Politische Bildung ist das Fundament der Demokratie

Politische Bildung ist das Fundament der Demokratie

USA lassen den Impfstoff von BioNTech/Pfizer für 12- bis 15-Jährige zu

Die US-Arzneimittelbehörde (FDA) hat den Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer auch für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren zugelassen. Die Notfallzulassung, die es bis jetzt möglich machte, dass Menschen ab dem Alter von 16 Jahren mit dem Vakzin geimpft werden durften, sei dementsprechend angepasst worden.

Das Impfen von Kindern und Jugendlichen gilt als Essentiell zum Erreichen der sogenannten Herdenimmunität, die nach Schätzungen zwischen ungefähr 70 und 90 Prozent Anteil der Geimpften in der Bevölkerung liegt. Zum Vergleich: In den USA haben etwa 46 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfdosis erhalten.

Es sei, laut FDA-Chefin Janet Woodcock,  ein „wichtiger Schritt“ im Kampf gegen die Pandemie, da nun auch ein Teil der jüngeren Bevölkerung gegen das Virus geimpft werden könne. Die Behörde appelliert an die Eltern und Erziehungsberechtigten, ihre Kinder impfen zu lassen und beteuert, dass eine strenge und umfassende Überprüfung aller verfügbaren Daten vorgenommen wurde.

Auch US-Präsident Joe Biden sprach von „einer vielversprechenden Entwicklung in unserem Kampf gegen das Virus.“ „Das Licht am Ende des Tunnels wächst, und heute wurde es ein wenig heller“.

Bei dem Zulassungsverfahren wurden 2000 Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren untersucht. Bei der Gruppe der vollständig geimpften Jugendlichen wurde keine einzige Infektion festgestellt, während es 18 in der Placebo-Gruppe waren. 

Die USA ist nicht das erste Land, welches den Impfstoff für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 freigegeben hat, in Kanada kann das Vakzin schon seit dem 06.05 dieser Altersgruppe verabreicht werden.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) könnte den Impfstoff wohl auch schon im Mai zur Impfung freigeben. Im Moment sei zwar noch eine Zulassung ab dem Monat Juni das Ziel, man versuche aber das Verfahren zu beschleunigen und noch Ende Mai fertig zu werden, so die Chefin der EMA, Emer Cooke. Bis jetzt ist das Vakzin in Europa nur für Menschen ab dem Alter von 16 Jahren zugelassen.

Laut der klinischen Studie des Herstellers zeige der Impfstoff eine Wirkung von 100% in dieser Altersgruppe. Die Nebenwirkungen seien vergleichbar von denen der Altersgruppe von 16 bis 25 Jahren: Leichte Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber und Kopfschmerzen.

BioNTech und Pfizer untersuchen weiterhin die Wirksamkeit des Impfstoffs für Kinder im Alter von sechs Monaten bis elf Jahren, auch andere Impfstoffe werden auf eine Zulassung für Kinder und Jugendliche hin geprüft.

Oskar Meier